Stahltrogschwelle St82K


Evergreen für wenig Schotter

Sie ist seit gut hundert Jahren im Einsatz und auch in Zukunft nicht wegzudenken. Aufgrund ihrer besonderen Bauart ist sie auch bei geringem Schotterunterbau besonders lagestabil und verfügt über einen erhöhten Querverschiebewiderstand. Die Stahltrogschwelle St82K ist für Liegezeiten von ca. 70 Jahren ausgelegt, benötigt wenig Instandhaltungsaufwand und ist dadurch erste Wahl für besonders wirtschaftliche Lösungen.

Bei der St82K gehört das Stanzen von Löchern zur Montage der Lagerungen der Vergangenheit an. Bei uns werden die Rippenplatten mit der Schwelle verschweißt, wodurch Materialermüdung durch Rissbildung verhindert wird und lange Liegezeiten möglich werden.

Beim Verlegen greifen die seitlichen Kappen in den Bettungsquerschnitt, die komplette Schwelle wird innen beim Verdichten des Gleises mit Schotter gefüllt. Der Bettungsquerschnitt ist entsprechend geringer und sorgt zudem für eine niedrigere Bauhöhe. Die heruntergepressten Schwellenenden erhöhen den Querverschiebewiderstand, der dem Wirkungsgrad von „Schotter auf Schotter“ entspricht. So kommen bei der Stahltrogschwelle nur geringe, horizontale Querkräfte zum Tragen, die eine stabile Gleislage sicherstellen.

Aufgrund der langen Liegedauer und Wartungsintervalle der Stahltrogschwelle fallen sowohl ihre CO2-Bilanz als auch ihre Lebenszykluskosten im Vergleich zu Alternativprodukten sehr günstig aus. Das Gleiche gilt für die Anschaffungskosten, da für ihre Herstellung nur relativ wenig Material benötigt wird.

Die St82K wird kontinuierlich in hohen Stückzahlen gefertigt und ist jederzeit und schnell in den benötigten Mengen verfügbar. Für Sie bedeutet das größtmögliche Planungssicherheit. Wir übernehmen Lagerung und Bereitstellung just in time.

Stahltrogschwelle St82K
Stahltrogschwelle St82K

Ausstattung und Spezifikationen


Schienenlagerung

  • Rippenplatte: Walzprofil S 275 JR
  • Rippenplatte wahlweise mit Isolierung und Standard-Kleineisen
  • Flexible Verwendung von Befestigungssystemen
  • Optional: Ausführung für Fang- und Führungseinrichtungen


Besonderheiten

  • Variable Weichengeometrien
  • Lieferbar über Rahmenvertrag für DB Netz AG
  • Große Planungssicherheit durch geringe Lagerhaltung


Schwelle

  • Stahltrog SW 82 S 235 JR, unbehandelt
  • Geringe Bauhöhe, daher sicherer Einsatz auf geringem Schotterunterbau
  • Erhöhter Querverschiebewiderstand und optimale Lagestabilität
  • Seitliche Kappenausbildung für engere Gleisbögen ≥ 180 m gemäß Ril 820
  • Varianten: 2,40 m bis 2,60 m
nach oben