Wie es ist Azubi im E-Commerce bei thyssenkrupp Schulte zu sein

Am 1. August 2018 starteten in Deutschland wieder tausende junge und motivierte Menschen im Rahmen ihrer Ausbildung in das Arbeitsleben. Die ersten Ausbildungsmonate sind nun vorüber – der richtige Zeitpunkt um herauszufinden, was unseren Auszubildenden an der Ausbildung bisher gefällt, wie sie auf thyssenkrupp Schulte aufmerksam wurden und wie sich die Zusammenarbeit mit ihren Kollegen gestaltet. Dafür haben wir uns mit Moritz Müllner unterhalten, der sich als erster Azubi bei thyssenkrupp Schulte in der Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce befindet.

Moritz Müllner im thyssenkrupp Quartier in Essen

Sie sind Auszubildender bei thyssenkrupp Schulte als Kaufmann im E-Commerce. Erzählen Sie doch mal, was man in Ihrem Beruf macht.

Moritz Müllner: Das Spektrum als Kaufmann im E-Commerce ist vielfältig. Zu meinen aktuellen Aufgaben gehören unter anderem die Entwicklung von Marketingmaßnahmen, Produkt- und Marktanalysen, die Auftragsabwicklung sowie die Aktualisierung und Pflege unseres B2C-Online-Shops „materials4me“. Darüber hinaus gehören neben der Kundenkommunikation klassische kaufmännische Aufgaben wie die Buchführung zum Arbeitsalltag.

Wie sind Sie zu dieser Ausbildung gekommen?

Moritz Müllner: Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz stieß ich auf den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann E-Commerce und fand mich in der Stellenbeschreibung sofort wieder. Im Vorfeld hatte ich bereits das Glück, durch Betreuung bzw. Pflege einer Vereinsseite und der damit verbundenen Mitgestaltung im Social Media Marketing, Erfahrung im Onlinebereich sammeln zu können.

Warum haben Sie sich für thyssenkrupp Schulte entschieden? Gibt es etwas, das Sie besonders schätzen?

Moritz Müllner: thyssenkrupp Schulte genießt einen Ruf der guten Ausbildungsarbeit und bietet ein spannendes Arbeitsumfeld. Die Vielfalt und eine langjährige Erfahrung im Werkstoffhandel schätze ich besonders.

Was gefällt Ihnen an der Ausbildung besonders gut, was weniger?

Moritz Müllner: Mir gefallen die diversen Weiterbildungsmöglichkeiten, die tolle Entdeckerwoche zu Beginn der Ausbildung und ein modernes Arbeitsumfeld mit spannenden Aufgaben. Frühes Aufstehen kennt man ja schon aus der Schulzeit (lacht).

Wie praktisch ist Ihre Ausbildung? Können Sie schon richtig mitarbeiten oder müssen Sie mehr beobachten?

Moritz Müllner: Ich bin froh, direkt Aufgaben übernehmen zu können. Klar muss man auch mal beobachten und Eindrücke sammeln, aber die eigene Mitarbeit steht im Vordergrund.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und den „alten Hasen“ bei thyssenkrupp Schulte?

Moritz Müllner: Da läuft alles wunderbar! Das Team der Digitalisierung arbeitet bestens zusammen und macht so die Zusammenarbeit sehr angenehm. Auch die anderen Kolleginnen und Kollegen waren mir gegenüber sehr offen, freundlich und respektvoll.


Wir wünschen Herrn Müllner weiterhin eine tolle, abwechslungs- und lehrreiche Zeit bei thyssenkrupp Schulte!

Ausbildungsmöglichkeiten bei thyssenkrupp Schulte

Falls Sie sich für eine Ausbildung bei thyssenkrupp Schulte interessieren, finden Sie alle Informationen zu unseren Ausbildungsberufen und -standorten auf unserer Ausbildungsseite.
Die dort angegebenen Ansprechpartner in Ihrer Nähe beantworten gerne Ihre Fragen rund um das Thema Ausbildung bei thyssenkrupp Schulte.

Hier geht es direkt zu unseren freien Ausbildungsstellen.