CO2-reduzierte Werkstoffe mit greenability materials für eine nachhaltigere Zukunft

Entdecken Sie die CO2-reduzierten Optionen von Stahl, Aluminium und Kupfer

greenability materials: CO2 reduzierte Materialien und Werkstoffe für die deutsche Industrie

In der modernen Welt spielen nachhaltige Materialien eine entscheidende Rolle. Mit unseren CO2-reduzierten Varianten von Stahl, Aluminium und Kupfer leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz, ohne auf Qualität und Leistung zu verzichten. Entdecken Sie die Vorteile unserer umweltfreundlichen Materialien und erfahren Sie, wie Sie Ihr nächstes Projekt nachhaltiger gestalten können.

Starten Sie Ihr nachhaltiges Projekt und entdecken Sie unsere CO2-reduzierten Materialien: Stahl, Aluminium, Kupfer.

Material anfragen

Die drei Klassen unserer CO2-reduzierten Materialien

drei Klassen für CO2-reduzierte grüne Werkstoffe oder Materialien inklusiver grüner Stahl.

Der Product Carbon Footprint (PCF) von Materialien aus Stahl, Aluminium und Kupfer wird maßgeblich durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Die wichtigsten sind die Energiequellen und -intensität bei der Herstellung, der Einsatz von Recyclingmaterial, Transportwege und -methoden, sowie die Effizienz der Produktionsprozesse. Insbesondere der Einsatz von erneuerbaren Energien und modernsten Recyclingtechnologien kann den CO2-Fußabdruck erheblich reduzieren. Zudem spielen die geografische Lage der Produktionsstätten und die Logistik eine bedeutende Rolle im gesamten PCF der Materialien.


Was verbirgt sich hinter diesen Kategorien? Wir erklären unsere Materialklassen für CO2-reduzierte Materialien:

Reduzieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck mit unseren nachhaltigen Materialien. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder eine individuelle Beratung

* Pflichtangabe

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Wald für Generationen.

Wir setzen uns dafür ein, wertvolle Mischwälder für kommende Generationen zu bewahren. Seit Herbst 2023 pflanzt thyssenkrupp Schulte gemeinsam mit dem Regionalverband Ruhr und Planted in der Kirchheller Heide. Erfahren Sie hier mehr zum Projekt!

Gegensätze, die sich ergänzen: Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Lesen Sie in unserem Artikel, welche Chancen die Nutzung digitaler Tools für mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen bietet.

CBAM: CO2-Transparenz und strenge Vorgaben auch für Importe

Das Europäische CO2-Grenzausgleichgesetz stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Erfahren Sie mehr in unserem Artikel.

Unsere greenability Lösungen für Ihren Weg zu mehr Nachhaltigkeit

Um Nachhaltigkeitsziele erreichen zu können, benötigen Unternehmen zunächst Transparenz über die Treiber ihrer CO2-Emissionen. Mit unseren unabhängig verifizierten PCF-Zertifikaten stellen wir Ihnen diese Informationen ab sofort zur Verfügung

greenability – Highlight auf der Blechexpo 2023

Mit greenability bündeln wir das Know-how zur CO2-Reduzierung, um unsere Kund:innen noch intensiver unterstützten zu können. Lesen Sie mehr!

Kreislaufwirtschaft in der Stahlindustrie: Chancen und Herausforderungen

Erfahren Sie, wie die Kreislaufwirtschaft zur nachhaltigeren und effizienteren Nutzung von Ressourcen und der Vermeidung von Abfällen beiträgt.
thyssenkrupp Schulte grüner Stahl

Die Zukunft des Stahlsektors: Auf dem Weg zu grünem Stahl

Der Begriff „grüner Stahl“ ist in aller Munde. Erfahren Sie hier, wie er produziert wird und welche Rolle er im Kampf gegen den Klimawandel spielt.

Von Energiesparpotenzialen profitieren: Gemeinsam mit Ihren Mitarbeitenden zum nachhaltigen Erfolg

Wie können Mitarbeitende zum Energiesparen des eigenen Unternehmens beitragen? Jetzt Artikel lesen!

Energiesparen im Metallverarbeitungsbetrieb: Drei einfache Tipps für weniger Kosten

Wie kann Ihr metallverarbeitender Betrieb langfristig Energiekosten senken? Wir geben Ihnen drei Tipps mit auf den Weg, wie Sie einfach und effizient Energiesparen können.