Edelstahl – Oberflächenbehandlung

Kaltgewalzt, geschliffen, poliert und weitere Oberflächen

Wenn es um die Optik von Edelstahl geht haben viele Menschen eine matt graue oder auch geschliffene Oberfläche vor Augen. Das ist die Oberfläche, die oft in professionellen Großküchen oder bei Möbeln im Außenbereich zu sehen ist. Edelstahl ist jedoch ein Produkt, welches in einer Vielzahl von unterschiedlichen Oberflächen verfügbar ist. Das hängt wiederum davon ab, wie die Oberfläche in der Herstellung bearbeitet wird.

Edelstahl Oberflächenbehandlung

Bei thyssenkrupp Schulte haben wir die meisten Ausführungen auf Lager – von einer spiegelnden bis hin zu einer matten Oberfläche. Für die Bezeichnung dieser Oberflächen werden Begriffe verwendet wie 2B, BA, Korn 240, 240 Silizium, entzundert und viele mehr.

Die populärsten Oberflächenklassifzierungen erläutern wir gerne für Sie auf einen Blick:

Kaltgewalzt – 2B

Edelstahl mit einer 2B Oberfläche ist ein kaltgewalztes Produkt, das in Stärken von 0,5mm – 6mm erhältlich ist. Diese Ausführung wird häufig verwendet, um gute Korrosionsbeständigkeit, Glattheit und Ebenheit sicherzustellen.

2B hat eine graue, leicht reflektierende Oberfläche und ist damit der natürlichen Oberfläche von Edelstahl am ähnlichsten (bevor das Material weiterverarbeitet beziehungsweise geschliffen oder poliert wird). Auf dem Metall können zudem Stempel mit Bestell- und Materialangaben aufgedruckt sein.

2B Oberflächen werden häufig für Stellen verwendet, die entweder nicht im Sichtbereich sind oder keinen dekorativen, sondern einen rein funktionalen Zweck erfüllen sollen.

Blankgeglüht – 2R

Diese reflektierende Edelstahloberfläche erinnert an die Chromstoßstangen der Autos aus den 70er Jahren. Nicht ganz so reflektierend wie ein Spiegel, aber sehr nah dran.

Für die Oberflächenbeschaffenheit 2R wird der Edelstahl in einer Schutzgasatmosphäre geglüht. Die Oberflächenstruktur ist damit nicht mehr veränderbar. Die Intensität des Oberflächenglanzes kann zwischen den Produktionschargen variieren. Einige Edelstahlbleche können eine leicht verschwommene Oberflächenstruktur haben, andere eine mit einer stärker ausgeprägten Körnung.

Geschliffen Korn 240

Matt grau (2B) oder geschliffen ist die klassische Edelstahloberfläche, die oftmals funktionale Verwendung beispielweise bei Türen oder Spritzwänden findet. Eine geschliffene Oberfläche hat eine Körnung, die üblicherweise in Walzrichtung verläuft. Die Einheit 240 ist vergleichbar mit der Stärkenbezeichnung (Rauheit oder Körnung) von Schleifmitteln und bezieht sich somit auf die Körnigkeit des eingesetzten Schleifmittels. Die 240er Körnung wird mit einem aluminiumbeschichteten Schleifband erzielt.

Für eine Edelstahloberfläche, die sehr sauber sein muss – zum Beispiel für den Lebensmittelkontakt oder aus hygienischen Gründen – dann ist ein Produkt empfehlenswert, das mit einem Silizium-Schleifband bearbeitet wurde. Die entstehende Oberfläche ist glatter, als die mit Aluminiumschleifbändern bearbeitete Oberfläche. Auch wenn der Unterschied nur unter einem Mikroskop erkennbar ist, entstehen bei der gröberen Ausführung kleine Vertiefungen im Edelstahl, in denen sich der Dreck sammelt.

Wichtig: geschliffene Oberflächen können von Produktion zu Produktion leicht variieren. Das liegt an den aktuellen Parametern beim jeweiligen Produktionsdurchgang.

Mechanisch poliert

„Hochglanz“ ist die Edelstahloberfläche, die einem Spiegel am nächsten kommt. Um dieses Produkt herzustellen, verwenden wir unsere hochwertigsten 2B-Bleche. Um den gewünschten Hochglanz zu erzielen, werden diese Bleche in mehreren Durchgängen poliert. Die Bleche reflektieren so stark, dass sie in Sicherheitseinrichtungen, wie zum Beispiel Gefängnissen, als Spiegel verwendet werden.

Edelstahl von thyssenkrupp Schulte

Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen über unsere Edelstahl-Produkte. Außerdem können Sie hier unser Lagerprogramm herunterladen. Bei Fragen oder für Anfragen nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder kontaktieren einen Standort in Ihrer Nähe.

Standort kontaktieren